Making History: Transcribe is made possible in part by federal funding provided through the Library Services and Technology Act program administered by the Institute of Museum and Library Services.

Sternenbanner, January 1944.

image 1 of 4

Zoom in to read each word clearly.
Some images may have writing in several directions. To rotate an image, hold down shift-Alt and use your mouse to spin the image so it is readable.

This transcription is complete!

STERNENBANNER Herausgeber: U.S.A. Kriegsinformationsamt London, Januar 1944 Oberbefehlshaber für den Grossangriff im Westen

[Photo of] EISENHOWER General Dwight D. Eisenhower Oberbefehlshaber der alliierten Invasions-Streitkräfte im Westen, ist 53 Jahre alt, in Texas geboren, von deutsher Abstammung. November 1942 wurde er Chef der Landungsoperationen in Nordafrika, dann Oberbefehlschaber der alliierten Streitkräfte im Mittelmeerraum. Sieger der Schlachten um Tunesien, Sizilien, Süd-Italien. Die Landungen in Nordafrika und Sizilien, die er plante und leitete, waren die grössten Landungs-operationen aller Zeiten.

[photo of] TEDDER General der RAF Sir Arthur Tedder Stellvertreter des General Eisenhower, ist 53 Jahre alt, gebürtiger Schotte. Erst war er Chef der Abteilung "Produktion" im britischen Luftfahrtministerium; dann Chef des RAF-Kommandos Mittel-Ost. Er wurde später unter Eisenhower Oberbefchlshaber der alliierten Luftstreitkräfte im Mittelmeerram. Seine Methode der "Bombenteppiche" trug entscheidend zum Sieg über Rommel bei.

[photo of] MONTGOMERY General Sir Bernard Montgomery. Unter General Eisenhower wird er Oberbefehlshaber der britischen Invasions-Streitkräfte im Westen. Er ist 56 Jahre alt, gebürtiger Ire, Englands beliebtester General Montgomerys Achte Armee schlug Rommel bei El Alamein, dem Wendepunkt des Krieges in Afrika. Montgomery verfolgte Rommel 2,000 km durch Afrika bis zur Kapitulation der deutschen Afrika-Armeen in Tunesien.

[photo of] DOOLITTLE Generalmajor James Doolittle, Kommandeur der Achten amerikanischen Heeresluftflotte, Stützpunkt England, ist 47 Jahre alt, Inhaber der höchsten amerikanischen Tapferkeits auszeichnung, Er kommandierte 1942 den amerikanischen Luftangriff auf Tokio mit Bombern, die von einem Flugzeugtrager aufgestiegen waren, Später wurde Doolittle Befehlshaber der strategischen Luftstreitkräfte im Mittelmeerraum.

[photo of] SPAATZ Generalleutnant Carl Spaatz, Chef des USA Bomberkommandos im Westen ist 52 Jahre alt, erfolgreicher Flieger im ersten Weltkrieg. Errang 1929 mit dem jetzigen General Ira Eaker den Weltrekord im Dauerflug, War Kommandeur der amerikanischen Luftstreitkräfte Nordwestafrika, und der 15. amerikanischen "[illegible]" luftflotte, die im November 1943 aufgestellt wurde, um Deutschlands Industrieziele vom Süden her zu bombardieren.

[last column on right] Im Zusammenhang mit der kommenden Invasion Europas wurden ferner folgende Ernennungen bekanntgemacht:

Admiral Sir Bertram Ramsay, Oberbefehishaber der alliierten Invasions - Seestreitkräfte.

General der R.A.F. Sir Trafford Leigh-Mallory, Oberbefehishaber der alliierten Invasions - Luftstreitkräfte.

General Sir Henry Maitland Wilson, Oberbefehishaber der alliierten Streitkräfte im Mittelmeerraum.

Generalleutnant Ira Eaker, Befehishaber der alliierten Luftstreitkräfte Im Mittelmeerraum.

General Sir Harold Alexander, Oberbefehlshaber der alliierten Steitkräfte in Italien.

Generalleutnant Jacob Devers, Befehishaber der amerikanischen Streitkräfte im Mittelmeerraum und Stellvertreter General Wilsons.

General Sir Bernard Paget, Oberbefehishaber Mittel-Ost.

Generalleutnant Nathan Twinging, Befehishaber der 15, amerikanischen Luftflotte im Mittelmeerraum.

Präsident Roosevelts Botschaft: "Wir kämpfen für einen dauernden Frieden"

Präsident Roosevelt berichtete am 24. Dezember in einer Rundfunkrede an das amerikanische Volk und die amerikanischen Soldaten in allen Weltteilen über die Konferenzen der vier Grossmächte in Teheran und Kairo, an denen er teilgenommen hatte.

Präsident Roosevelt schilderte die gegenwärtige militärische Lage der Vereinigten Staaten in ihrem Krieg gegen Deutschland und Japan. Er gab dr fester Überzeugung Ausdruck, dass aus dem Sieg der Alliierten ein dauernder Friede für alle Völker der Welt erwachsen würde.

Hier sind die wesentlichen Teile seiner Rede. Präsident Roosevelt sagte:

"Ich habe eine weite Reise uber die Gebiete des Mittelmeeres bis zu den russischen Grenzen unternommen. Ich hatte mit den Regierungschefs Grossbritanniens, Russlands und Chinas Konferenzen über militärische Probleme und ganz besonders über Pläne, wie ein erfolgreicher Angriff auf unsere Feinde so rasch wie möglich eingeleitet werden soll."

"Heutehaben wir allein in den Vereinigten Staaten mehr als zehn Millionen Mann in Waffen. Vor einem Jahr standen 1.700.000 Mann im Kriegsdienst in Übersee. Heute sind es 3,800.000 Mann; im Juli werden es mehr als 5,000.000 sein."

"Ein grosses geschichtliches Ereignis hat sich im Laufe des letzten Jahres, ja innerhalb der letzten Wochen vollzogen. Es ist ein Ereignis, hoffnungsvoller für die Menschheit ais irgendeines, das wir kennen und das wir in diesen tragischen Zeiten zu erstreben wagten."

"Diser grosse Abschnitt der Geschichte wurde im Oktober mit der Moskauer Konferenz zwischen Molotov, Eden und Cordell Hull eröffnet. Dort wurde der Weg zu den späteren Konferenzen geebnet. Als wir dann in Kairo und Teheran zusammenkamen, entschieden wir nicht allein unsere Kriegspläne, sondern auch unsere Pläne für den Aufbau der Nachkriegswelt, die alle Opfer dieses Krieges einmal rechtfertigen soll."

"In Kairo verbrachte ich vier Tage in Beratung mit Premierminister Churchill und Generalissimus Tschiangkaischek. Wir haben die Gesamtlage im Fernen Osten eingehend besprochen und nicht allein die militärische Strategie festgelegt, sondern auch die Grundsätze erörtert, die, praktisch durchgeführt, den Völkern Ostasiens für viele Generationen den Frieden sichern werden."

"Diese Grundsätze sind einfach und wesentlich. Gestohlenes Eigentum ist seinen rechtmässigen Eigentümern zurückzuerstatten. Das Recht der Millionen im Fernen Osten, sich ihre eigene Form der Selbstregierung ohne Einmischung von Aussen aufzubauen, ist anzuerkennen."

"Eine wesentliche Bedingung für die Wahrung des friedens und der Sicherheit der Völker gegen Überfälle im Pazifik und in der ganzen Welt ist die Ausmerzung der Angriffskraft des japan-ischen Kaiserreiches. Niemals mehr sollen unsere Soldaten und Seeleute gezwungen werden, um Inseln zu kämpfen, wie sie jetzt so tapfer und erfolgreich um jede lnsel ringen müssen."

"An vielen Stellen des ungeheuren Bogens, der sich vom Pazifik und den Aleuten zu den burmesischen Dschungeln schwingt,

(Fortsetzung auf Seite 3)

[box in middle of page]

INHALT

Übersicht der milltärischen Ereignisse 1943 im Mittelmeerraum . . . . Seite 2 Ein Jahr Luftkrieg in Europe - offizielle Ziffern . . . . Seite 3 12 Monate Krieg an der Ostfront . . Seite 4 Die Versenkung der "Scharnhorst" . Seite 2